08.05.2017
Mysterious Monkeys gewinnen zum zweiten Mal den Titel in League of Legends
Siege über Aequilibritas eSports und EURONICS Gaming führen sie zur Meisterschaft.

In League of Legends gab es im Kampf um den Titel zwar drei 2:0 Siege in Folge zu sehen, was aber nichts über die Spannung in den Titelkämpfen im Frühling 2017 aussagt. Nach packenden Serien schafften es die Mysterious Monkeys sich den zweiten Titel in der ESL Meisterschaft nach ihrem Sieg im Winter 2015 zu sichern.

1. Halbfinale: Aequilibritas eSports gegen Mysterious Monkeys

Die Mysterious Monkeys, unterstützt von Rückkehrer Abbedagge, konnten Newcomer Aequilibritas eSports im ersten Spiel zwar schlagen, jedoch sah es über weite Strecken des Spiels so aus, als ob der ehemalige Major Ladder Teilnehmer dem Altmeister gewachsen wäre. Doch die Monkeys nahmen immer mehr Fahrt auf und rissen nicht nur das erste Spiel, sondern auch die Serie an sich und gewannen schließlich mit 2:0.

2. Halbfinale: EURONICS Gaming gegen ALTERNATE aTTaX

Für EURONICS Gaming ging es gegen ALTERNATE aTTaX um mehr, als nur den Finaleinzug. Im Team von aTTaX standen immerhin noch zwei Spieler, die als Teil von Iguana eSports ihre Siegessträhne in der ESL Meisterschaft haben reißen lassen. Gegen die beiden amtierenden Meister zeigten Broeki und Co. eine starke Leistung und spielten sich sicher ins Finale.

Finale: Mysterious Monkeys gegen EURONICS Gaming

Angeführt von einem gefühlt immer stärker werdenden Abbedagge zeigten die Mysterious Monkeys ein starkes Spiel gegen EURONICS. Auch wenn sich Broeki und Co. in beiden Spielen das First Blood sichern konnten, gerieten sie in beiden Spielen ins Hintertreffen und mussten versuchen die Monkeys auszuspielen. Jedoch zeigten EX-ESG Toplaner Phones und seine Mitspieler immer wieder ein sehr überlegtes Spiel und sicherten sich so nach zwei Partien ihren zweiten Titel in der ESL Meisterschaft.

Wir gratulieren den Mysterious Monkeys zu diesem stark herausgespielten zweiten Titel in der ESL Meisterschaft und sind gespannt, was Abbedagge und Co. in der Qualifikation zur Challenger Series zeigen können!